Leist Hauptversammlung 2018

Hervorgehoben

Es freut uns, Sie zur HV des Allmendingen-Leistes einzuladen. Alles Wissenswerte finden Sie in der Einladung.

Allmendingen ohne Poststelle?

Am Mittwoch 29.11.17 lud der Leist Allmendingen zum Informationsabend über die Poststelle Allmendingen ein. Über 130 Personen fanden den Weg ins Kreuz Allmendingen. Zuerst hörten sie ein Referat von Andreas Neugebauer, Leiter Postnetz Region Thunersee und Roland Lamprecht Gewerkschaft Syndicom. In der anschliessenden Podiumsdiskussion mit den beiden Referenten und Raphael Lanz Stadtpräsident sowie Stefan Gyger Gemeindepräsident Amsoldingen wurde viele kritische Fragen an den Vertreter der Post gestellt.

Herr Neugebauer versicherte den Anwesenden, falls keine Agenturlösung gefunden werde die Poststelle offenbleibt. Der Stadtpräsident Raphael Lanz versicherte, dass sich die Stadt für die Poststelle Allmendingen einsetzen wird, eine ersatzlose Streichung der Poststelle kommt für ihn nicht in Frage.

Eines ist aber klar, wir haben es auch in der Hand, ob die Poststelle bleibt. Wir müssen unsere Poststelle rege nutzen nur so können wir die Post von der Notwendigkeit der Post Allmendingen überzeugen.

neues Ausgabe des Allmendinger ist online

Kurzmitteilung

Erneut hat Therese Kocher dafür gesorgt, dass die neusten Informationen über das Dorf sauber zusammengefasst im Leist-Organ erscheinen (siehe dazu auch der besondere Hinweis). Besten Dank an alle Beteiligten!

offizielle Leistpost-Adresse

Aufgrund der vermehrt falschen Adressierung von Postsendungen an den Leist, sei hier nochmals darauf hingewiesen, dass die offizielle Adresse wie folgt lautet:

Allmendingen-Thun-Leist
3608 Thun

Bitte keine Namen oder weitere Adressteile beifügen. Wir haben eine sog. Vereinsadresse der Post, die dafür sorgt, dass die Sendungen jeweils an den hinterlegten Präsidenten weitergeleitet wird. Er sorgt für die richtige Verteilung innerhalb des Vorstandes.

Hauptversammlung 2017

Die Hauptversammlung 2017 ist Geschichte.

Mit 13 Mitgliedern, 5 Vorstandsmitgliedern, einem Gast und einer Delegierten des Thuner Tagblatt, fand am 17.3.17, die Hauptversammlung des Allmendingen Thun Leist stattgefunden.

Ohne Diskussion wurden die ordentlichen Traktanden (inkl. Jahresbericht des Präsidenten) durchgearbeitet. Der noch amtierende Präsident führte auch durch den Entwurf der neuen Statuten, die schliesslich einstimmig angenommen wurden.

Auch die Wahlen für die beiden zurücktretenden VS-Mitglieder, Patrick Truninger als Kassier und Andreas Kübli als Präsident, konnten erfolgreich über die Bühne gebracht werden.

Als neuer Präsident wurde Piero Catani und als Kassier Reinhard Brunner bestätigt. Wir gratulieren den beiden neuen Vorstandsmitgliedern und wünschen ihnen erfolgreiche Projekte im Leist.

Einladung Hauptversammlung 2017

Im Anhang finden Sie die Einladung für die Hauptversammlung v. 17.3.17.

Wir werden die Statuten revidieren, den Präsidenten und den Kassier neu wählen und über die Zukunft des Leistorgans „der Allmendinger“ diskutieren. Jede dieser Traktanden lohnt eine Teilnahme. Wir freuen uns auf die anschliessende offene Diskussion bei Kaffee und Kuchen mit der Allmendinger Bevölkerung. 

Statutenrevsion

An der nächsten Hauptversammlung am 17. März wird der Vorstand den Mitgliedern die revidierten Statuten zur Genehmigung vorlegen. Inzwischen gibt es auch eine Synopse, auf der die Veränderungen zu den bestehenden Statuten ersichtliche sind.

Da der Ausdruck im Allmendinger etwas klein geraten ist, können Sie im vorangehenden Link die Statuten in angenehmer Schriftgrösse einsehen, ausdrucken und bei Bedarf am 17.3. mitnehmen.

Sicherheit im Alter – Neufeldleist und Seniorenrat laden ein

Auf Initiative des Seniorenrats der Stadt Thun findet am 22. Februar eine Pilotveranstaltung
statt zum Thema „Sicherheit im Alter“. Anmeldung bis 12. Februar erforderlich!
Gemäss Einladung des Neufeldleistes sind alle Interessierten eingeladen, (auch) künftig sicher durch den Verkehr zu kommen.

Vorstandsmitglieder gesucht…

Es ist wieder einmal so weit. Es steht eine „Bluterneuerung“ im Vorstand des Allmendinger Leistes an. Nach 6 Jahren Präsidentschaft wird Andreas Kübli aus dem Vorstand zurücktreten. Gleichzeitig wird auch die Aufgabe des Kassiers frei.

Wir sind uns bewusst, dass die Chancen, via diesen Aufruf jemanden zum Mitmachen zu bewegen, klein ist. Doch appellieren wir damit an die Bevölkerung, sich doch zu überlegen, ob sie nicht bereit sind, sich ein paar Jahre (bis zum nächsten Generationswechsel) in den Dienst des Quartierleistes zu stellen. Der Aufwand hält sich in Grenzen und jährlich winkt ein toller Vorstandsausflug 🙂

Auch wenn Sie sich nicht selber in dieser Aufgabe sehen, dann vielleicht jemanden in Ihrem Umfeld. Sprechen Sie doch geeignete Personen an und animieren Sie sie, sich bei uns zu melden.

Bitte melden Sie sich beim Präsidenten (andreas.kuebli@thun-allmendingen.ch) oder bei einem der anderen Vorstandsmitglieder.

Mit Freude kann ich hier verkünden, dass der Vorstand an der Hauptversammlung für die beiden scheidenden Mitglieder geeignete Nachfolger präsentieren kann. Natürlich ist der Leist jederzeit offen für weitere Unterstützung.

Allmendingen erneut von Verkehrsbehinderung betroffen

Ab Mitte August wird die Umfahrungsstrasse (Panzerpiste) in Thierachern erneuert. Und weil dazu auch ein neuer Kreisel am Anschluss an die Thierachernweg/Allmendingenstrasse gehört, muss diese Verbindung zwischen Allmendingen und Thierachern für rund 3.5 Monate gesperrt werden. Somit muss der Verkehr ab der Autobahn oder dem Gwatt während dieser Zeit ab dem Kreuz-Kreisel (zu Glück gibt es den schon) via Allmendingenstrasse – Steghalten geführt werden. Zwar ist aufgrund dieser Umleitung nicht generell mit Mehrverkehr zu rechnen, aber die Fahrzeuge werden die Allmendingenstrasse mehr belasten. Es ist auch zu erwarten, dass sich der eine oder andere sogar entschliesst, die Ausfahrt Thun Nord zu nutzen und von dort via Uetendorf-Allmend nach Thierachern zu fahren, was die Anzahl Fahrten eher verkleinert.

Um zu verhindern, dass sich die Autofahrer auf den Schleichweg durchs Dorf und an der Schule vorbei „verirren“ haben wir beantragt, während der Bauzeit, die Achse Dorf/Wylergasse mit einem „Verbot für Motorfahrzeuge (Zubringerdienst erlaubt)“ zu belegen. Noch ist dies nicht endgültig sichergestellt. Die Signalisation, die in den nächsten Tagen aufgestellt wird, wird Klarheit bringen.

Im Gegensatz zur Sanierung des Kreuz-Kreisels, kann in diesem Fall auch nicht die „grössere Umfahrung“ via Burgerallee genutzt und empfohlen werden, da aktuell auch die Allmendstrasse saniert wird und auch dort starke Behinderungen zu erwarten sind.

Nachfolgend der Plan der Umfahrung sowie der Infoflyer.

Umfahrung Sanierung ThierachernInfo-Flyer

Für Fragen und Hinweise können Sie sich direkt an den Bauvorsteher der Gemeinde Thierachern wenden.