Bericht Rundtischgespräch vom 26.06.2013

Es gibt wirklich nicht viel zu berichten. Das dritte Treffen der Begleitgruppe hat wenig bis keine News ergeben. Nach wie vor ist alles ruhig und es gibt keine Vorfälle im Dorf (oder sonst wo). Die aktuelle mobile Signalisation wird auf Zusehens hin so weitergeführt. Der geplante Trampelpfad wird momentan nicht mehr weiterverfolgt, da davon auszugehen ist, dass das Baugesuch erst eintrifft, wenn die Unterkünfte schon bald wieder verlassen werden.

Es gibt ein paar Gerüchte, die ich hier gerne klar stelle:

1. wie kommuniziert gilt in der ganzen Unterkunft (auch in den Aufenthaltsräumen) absolutes Alkoholverbot. Ausserhalb der Unterkunft ist ein Konsum im Masse möglich.

2. Die Aslysuchenden erhalten KEIN GA. Wohl werden ihnen für die offiziellen Fahrten zu den Behörden oder zum Arzt ein entsprechendes Billett ausgehändigt. Die restlichen Fahrten (z.B. auch von Allmendingen in die Stadt) müssen sie selber von ihrem Tagessold bezahlen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.