Kreuz-Kreisel – es ist geschafft

Nun steht er also, der neue Kreisel beim Restaurant Kreuz und ist in Betrieb. Seine Eignung muss er nun beweisen. Als Goodie haben wir auch gleich noch einen neuen Belag auf der Kreuzstrasse erhalten – wie schön doch alles geworden ist. Auch modernste Technik hat in Allmendingen Einzug gehalten. So werden die neuen LED-Lichter ihre Lichtstärke anpassen, je nach dem ob der Strassenabschnitt genutzt wird oder nicht. Energiesparen ist angesagt. Hier ein Dank an die Energie Thun.

Noch ausstehend ist das Trottoir von der Kreuzstrasse in die Allmendingenallee, da dort der Baukran den Weg versperrt. Dies wird im nächsten Jahr nachgeholt.

Somit sind die Anwohner im Dorf und dem Thierachernweg wieder vom Durchgangsverkehr befreit. Sobald der Deckbelag an der Kreuzung Dorf/Allmendingenstrasse/Thierachernweg nächste Woche eingebaut ist (dafür werden die Querverbindungen Di/Mi gänzlich gesperrt) können auch die abschliessenden Arbeiten mit dem Schliessen der Verbindungen bei Fuchs und durch den Fussgängerbereich angegangen werden.

Nun bin ich gespannt, wie sich die Verkehrssituation an der Kreuzung verändert. Ich hoffe sehr, dass der Bau zur Verkehrssicherheit vor allem des Langsamverkehrs beitragen wird und so gefährliche Aktionen wie bisher endgültig der Vergangenheit angehören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.