Neuste Informationen

Hervorgehoben

Liebe Allmendingerinnen und Allmendinger

Der Corona Virus zwingt uns auch weiterhin unseren Alltag anders als üblich zu gestalten. Zwar gibt es langsam eine Lockerung der verschiedenen Massnahmen. Bis es aber wieder so ist wie es vor der Pandemie, wird es noch lange dauern. Wie sagte doch Herr Bundesrat Berset, das ist ein Marathon.

Der Vorstand hat sich an seiner Sitzung vom 4. Mai 2020 intensiv mit der aktuellen Situation und dem weiteren Vorgehen auseinandergesetzt und folgendes beschlossen:

  • Der nächste Allmendinger wird in der Woche vom 22. Juni erscheinen.
  • Die Jubiläumsveranstaltung wird im 2021 durchgeführt.
  • Über die Traktanden der Hauptversammlung 2020 wird schriftlich abgestimmt. Die Unterlagen dazu erhalten die Mitglieder ab dem 15. Juni und können bis am 31. Juli 2020 antworten.
  • Dieses Jahr verzichten wir schweren Herzes auf die Durchführung des beliebten Sommeranlasses.

Es ist immer noch wichtig, zu unseren Mitmenschen körperlich Abstand zu halten und sich regelmässig die Hände zu waschen. Es zeigt sich aber, dass wir einander auch so Nähe, Wärme und Geborgenheit schenken können. Mit einem Anruf, vielleicht über Skype, einer Nachricht via WhatsApp oder SMS oder einer e-Mail können wir unseren Liebsten, unseren Nachbarn, Freunden, Verwandten und Bekannten zeigen, dass wir an sie denken. Wir können nachfragen wie es geht. Wir können Hilfe anbieten oder vermitteln.

Viele Menschen machen sich Gedanken, wie das Leben in dieser doch sehr speziellen Zeit erleichtert werden kann. Der Allmendingen-Thun-Leist und die Kirche Allmendingen sind überzeugt, dass diese Krise eine Chance ist für den Zusammenhalt im Dorf und wollen Hand bieten für die Koordination von Hilfesuchenden und Hilfeanbietenden.

Wir müssen Sorge tragen, dass niemand in unserem Dorf durch die Raster fällt, dass niemand einsam oder krank zu Hause sitzt und sich nicht getraut oder nicht die Möglichkeit hat, Hilfe zu holen.

Brauchen Sie Hilfe oder kennen Sie jemanden, der Hilfe benötigt? Können Sie Hilfe anbieten oder kennen Sie jemanden, der Hilfe anbieten kann? Die benötigte oder angebotene Hilfe kann aus Dienstleistungen oder aus materiellen Gütern bestehen.

Sie haben die Möglichkeit, sich direkt untereinander zu vernetzen oder Sie können das Hilfsangebot der Reformierten Kirche Bern-Jura-Solothurn benutzen:
https://www.mobileboten.ch

Kontaktperson für Thun: Angela Stähli, Soziale Arbeit der Ref. Kirche Thun, 079 890 49 94, angela.staehli@ref-kirche-thun.ch
Flyer zu herunterladen Nachbarschaftshilfe – Mobile Boten-Flyer

Pfarrerin Ursula Straubhaar ist erreichbar unter 033 336 48 39 und ursula.straubhaar@ref-kirche-thun.ch Flyer Kirche_Leist

Ebenfalls als Plattform zur Verfügung steht der Allmendingen-Thun-Leist. Er ist wie folgt erreichbar: 079 339 05 15 Andrea Lazecki oder redaktion@thun-allmendingen.ch

Nachfolgend finden Sie zusätzliche Möglichkeiten, die Ihnen vielleicht helfen, besser durch diese schwierige Zeit zu kommen.

Die Stadt bietet eine Hotline für hilfesuchende Personen an (z.B. Einkaufen): 033 225 88 22, Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr.

Die Hilfsangebote (Heimlieferservice, Kinderbetreuung, Einkaufen, Hunde ausführen usw.) sammelt die Stadt Thun in einer Liste, die laufend aktualisiert wird und auch auf der Website aufgeschaltet ist unter
http://www.thun.ch/corona

Auf diesem Link sind die Geschäfte und Firmen aufgeführt, die in Thun nach Hause liefern:
https://www.wirtschaftsraumthun.ch/COVID-19-Services   

Hier finden Sie Angebote der Stadt Thun für SeniorInnen:
Stadt Thun Coronavirus_Angebote fuer SeniorInnen_20032020

Gemeinsam schaffen wir die Herausforderungen besser.
Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund.

Vorstand, 6. Mai 2020

 

Am Donnerstag 9. Januar fand unser beliebtes und traditionelles Neujahrsraclette wie üblich in der Kirche Allemendingen statt. Auch im 2021 werden wir das Neujahrsraclette durchführen und zwar am Donnerstag 7. Januar 2021.

Der Leist hat fristgerecht seine Stellungnahme zur Thuner Ortsplanungsrevision (OPR) eingereicht.

Am Mittwoch 30. Oktober 2019 fand im Restaurant Kreuz Allmendingen die a.o. Hauptversammlung zum Thema Budget für die Jubiläumsfeier 2020 statt. Sie wurde von 19 Leistmitgliedern besucht, hier finden Sie das Protokoll a.o. 30.10.19 mit Teilnehmerliste a.o. HV 30.10.19

Wollen Sie uns einen Beitrag senden? Sie können dies per Post an die Adresse: Allmendingen-Thun-Leist 3608 Thun oder elektronisch an info@thun-allmendingen.ch machen.

Werde Sie Mitglied beim Thun Allmendingen Leist

Werden Sie Mitglied beim Leist und stärken Sie so die Interssenvertretung unsers Dorfes gegenüber den Behörgen.
Die Mitgliedschaft kostet:
– für Einzelpersonen Fr. 15.00 pro Jahr
– für Familien Fr. 20.00 pro Jahr
– für Vereine und Firmen Fr. 30.00 pro Jahr.
Sie können sich jederzeit einfach mit einem Mail anmelden an info@thun-allmendingen.ch

Kartonbereitstellung – eine Anleitung

Wie bereits in den Medien informiert, müssen die Kartons bei der Bereitstellung IMMER zusammengebunden werden. Mehr finden Sie in der Anleitung:
.

Wegweiser für Seniorinnen/Senioren

Im Rahmen der Umsetzung des Altersleitbildes hat die Stadt Thun die Broschüre „Wegweiser für Seniorinnen und Senioren“ aktualisiert und vollständig überarbeitet.  Die 5. Ausgabe des „Wegweisers“ bietet eine breite Übersicht über die Angebote in den Bereichen Wohnen, Gesundheit, Unterstützung, Beratung, Freizeit und Freiwilligenarbeit. Hier können Sie den Wegweiser herunterladen Stadt Thun Wegweiser

Allmendingen ohne Poststelle?

Am Mittwoch 29.11.17 lud der Leist Allmendingen zum Informationsabend über die Poststelle Allmendingen ein. Über 130 Personen fanden den Weg ins Kreuz Allmendingen. Zuerst hörten sie ein Referat von Andreas Neugebauer, Leiter Postnetz Region Thunersee und Roland Lamprecht Gewerkschaft Syndicom. In der anschliessenden Podiumsdiskussion mit den beiden Referenten und Raphael Lanz Stadtpräsident sowie Stefan Gyger Gemeindepräsident Amsoldingen wurde viele kritische Fragen an den Vertreter der Post gestellt.

Herr Neugebauer versicherte den Anwesenden, falls keine Agenturlösung gefunden werde die Poststelle offenbleibt. Der Stadtpräsident Raphael Lanz versicherte, dass sich die Stadt für die Poststelle Allmendingen einsetzen wird, eine ersatzlose Streichung der Poststelle kommt für ihn nicht in Frage.

Eines ist aber klar, wir haben es auch in der Hand, ob die Poststelle bleibt. Wir müssen unsere Poststelle rege nutzen nur so können wir die Post von der Notwendigkeit der Post Allmendingen überzeugen.

offizielle Leistpost-Adresse

Aufgrund der vermehrt falschen Adressierung von Postsendungen an den Leist, sei hier nochmals darauf hingewiesen, dass die offizielle Adresse wie folgt lautet:

Allmendingen-Thun-Leist
3608 Thun

Bitte keine Namen oder weitere Adressteile beifügen. Wir haben eine sog. Vereinsadresse der Post, die dafür sorgt, dass die Sendungen jeweils an den hinterlegten Präsidenten weitergeleitet wird. Er sorgt für die richtige Verteilung innerhalb des Vorstandes.

Spielplatz eingeweiht

Der neue Spielplatz in Allmendingen wurde Ende Juni termingerecht eingeweiht. Auch wenn, wie der Leistpräsident sich selber überzeugen konnte, noch am selben Tag am Morgen einiges zu tun gab, fand pünktlich um 15 Uhr der offizielle Akt zur Übergabe des Spielplatzes an die junge Nutzerschar statt. Im Beisein von lokaler Politik und Wirtschaft, konnten die Anwesenden einiges über die Evaluation (an der rund 70 Personen teilgenommen haben) und den Bau erfahren.

Um 17 Uhr startete dann der „ungezwungene“ Teil mit einem kleinen Fest für jung und jünger.. (Fotos folgen). Somit gehört Allmendingen zu den ersten Thuner Quartieren (nach Lerchenfeld), der über einen zeitgemässen und nach neusten pädagogischen Erkenntnissen erstellten Spielplatz verfügt.

Bauarbeiten am neuen Spielplatz starten

Wie die Stadt Thun heute kommuniziert hat, starten die Bauarbeiten am neuen Spielplatz in Allmendingen nächste Woche. Wir freuen uns, dass die Kinder unsers „Dorf“ sich schon bald auf einem spannenden und abwechslungsreichen Spielplatz austoben können. Die Medienmitteilung der Stadt gibt weitere Auskünfte.

Spannende Projektarbeit von jungem Allmendinger

Bild

Im Rahmen einer Projektarbeit hat Yannic Doutaz, Lernender Mediamatiker und sein Team, ein spannendes und unterhaltsames Video zum Thema „Klimaerwärmung“ erstellt. Schauen Sie es sich an und unterstützen sie ihn und seine Kollegen dadurch im Wettbewerb – nach dem Motto „Allmendinger für Allmendinger“!

feige Attacke auf die Gesundheit unserer Kinder

Kurzmitteilung

Wie heute überall zu lesen und hören war, haben unbekannte am Spielplatz auf dem Schulgelände in Allmendingen bei Thun lebensgefährliche Rasierklingen angebracht, wohl in der Absicht die Kinder beim Spielen zu verletzen.

Auf dem Spielplatz des Kindergartens in Allmendingen haben Unbekannte am Montag, 10. August 2015, insgesamt 12 Rasierklingen montiert. Verletzt wurde zum Glück niemand.Auf dem Spielplatz des Kindergartens in Allmendingen haben Unbekannte am Montag, 10. August 2015, insgesamt 12 Rasierklingen montiert. Verletzt wurde zum Glück niemand.

(c) Internet Thunertagblatt

Das ganze Dorf freut sich auf den neuen Spielplatz beim Kindergarten … und nun so was. Der Allmendingen Leist ist, wie sicher alle, froh, dass sich niemand verletzt hat und das Verbrechen vorher aufgedeckt werden konnte. Wir hoffen, dass die/der Urheber rasch ermittelt und der gerechten Strafe zugeführt werden können/kann.